22.07.2019

von B° RB

Fünf Seen Filmfestival

Preisverleihung des 13. Fünf Seen Filmfestivals auf der MS Starnberg. Der Kartenverkauf für die Dampferfahrt startet am Dienstag, 9. Juli 2019. Tom Tykwer und Uli Hanisch zu Gast auf dem 13. Fünf Seen Festival

Regisseur Tom Tykwer auf dem Filmset

Fünf Seen Filmfestival auf der MS Starnberg

Zabriskie Point

The Shining

Das Fenster zum Hof

Publikum beim Open Air Kino

Erstmals auf dem Fünf Seen Filmfestival findet 2019 die Preisverleihung auf dem fahrenden Dampfer MS Starnberg statt. Am 11. September 2019 wird die MS Starnberg mit dem Festivalpublikum, den Jurys und den Preisgewinnern um 19 Uhr in Starnberg am Dampfersteg ablegen.

Während die Sonne untergeht, wird der mit 3000,- Euro dotierte Dokumentarfilmpreis verliehen, der von der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg gestiftet wird. Eine dreiköpfige Jury verkündet den Gewinner und übergibt den Preis.

Zum Einbruch der Dunkelheit werden – wie auch in den Vorjahren – die besten drei Kurzfilme auf zwei Leinwänden zu sehen sein. Das Publikum wählt im Anschluss daran den besten Kurzfilm aus und bestimmt den Preisträger für das GOLDENE GLÜHWÜRMCHEN. Dieser Kurzfilmpreis wird seit nunmehr 20 Jahren im Landkreis Starnberg verliehen. Preisstifter ist der Verein Weitwinkel – Forum für Film und Kultur im Fünfseenland e.V.

Auf der Rückfahrt vom Südende des Starnberger Sees nach Starnberg werden die Preisträger für den besten Nachwuchsfilm und den besten Spielfilm des 13. Fünf Seen Filmfestivals verkündet und übergeben. Den mit 3000,- Euro dotierten Nachwuchspreis stiftet die Stadt Starnberg und den mit 5000,- Euro dotierten Fünf Seen Filmpreis für den besten Spielfilm stiftet der Landkreis Starnberg.

Zur Abrundung des Abends wird die Gruppe Tempo Nuevo einen Kurzfilmklassiker von Buster Keaton live begleiten. Festivalleiter Matthias Helwig: „Wir haben seit Jahren mit der Dampferfahrt ein weltweit wohl einmaliges Event auf unserem Fünf Seen Filmfestival, das wir nun gerne als krönenden Abschluss auch unseren besten Filmemachern präsentieren wollen. Mit der Fahrt über den See, der Preisverleihung und der Kurzfilmauswahl wäre es schon umwerfend genug, aber dieser mit Live-Musik begleitete Stummfilmklassiker macht das Ganze unübertrefflich. Da aber sicher nicht alle Festivalfans auf dem Dampfer Platz finden werden, gibt es noch am Tag danach – den 12. September - den Festivalausklang, ebenfalls mit Konzert.“

Am 12. September 2019 werden in den Festivalkinos dann die Preisträger- und die Abschlussfilme gezeigt. Im Kino Breitwand Starnberg ist es der Gewinner der Filmfestspiele von Cannes – PARASITE –, im Kino Breitwand Seefeld THE INVISBLE LIFE OF EURIDICE GUSMAO und im Kino Breitwand Gauting zur Verleihung des HORIZONTE-Filmpreises eine Produktion aus Afrika: FATUMA. Festivalleiter Matthias Helwig: „Mit dieser Filmwahl der Abschlussfilme wollen wir einen Ausblick geben, einen filmischen für großes, emotionales, berührendes und mitreißendes Kino und einen gesellschaftlichen für die Möglichkeit des Zusammenlebens in unserer Welt.“

Das 13. Fünf Seen Filmfestival ist das Festival für den mitteleuropäischen Film in Deutschland in den Bereichen Kurz-, Dokumentar und Spielfilm. Es findet 2019 vom 4. bis 12. September in Starnberg, Gauting, Schloss Seefeld und Weßling statt. Auf insgesamt 14 Leinwänden werden mehr als 140 ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme – teilweise in Erstaufführung und in Anwesenheit der Filmschaffenden gezeigt.

Im Jahre 2018 zählte das Fünf Seen Filmfestival 20.000 Besucher. Auf dem Fünf Seen Filmfestival zählt die persönliche und herzliche Atmosphäre, die OSCAR-Preisträger und Stargäste wie Wim Wenders, Volker Schlöndorff, Istvàn Szabó, Michael Verhoeven, Tom Tykwer, Dominik Graf, Hannelore Elsner, Josef Bierbichler und Edgar Reitz, um nur wenige zu nennen, genossen und herausgestellt haben. Die Eröffnungsfeier 2019 findet am 4. September in der Schlossberghalle Starnberg statt, die Verleihung des Drehbuchpreises am 7. September in Gauting und der Ausklang des Festivals mit Konzert am 12. September wieder in Gauting.

Auftakt des 13. Fünf Seen Filmfestivals bilden die direkt an den Seen stattfindenden Open-Air-Kinos: Vom 24. Juli bis 4. August am Starnberger See (Seebad Starnberg) und vom 6. bis 15. August am Wörthsee (Augustiner am Wörthsee).

Besondere Kennzeichen des Fünf Seen Filmfestivals sind die Reihen FOKUS DREHBUCH, ODEON, HORIZONTE, der HANNELORE- ELSNER-SCHAUSPIELPREIS und das THEMA – 2019 das THEMA: RAUM. Weltweit einzigartig ist die Verleihung der Hauptpreise am 11.September 2019 auf der MS Starnberg während der Fahrt über den Starnberger See mit einer Open-Air-Leinwand.

In der Sektion FOKUS DREHBUCH gibt es ein Werkstattgespräch über das Entstehen eines Films vom Drehbuch bis zur Regiearbeit, sowie ein Drehbuchpanel zu einem ausgewählten Thema – 2019 über den RAUM FÜR FREIHEIT. Im Rahmen dieser Sektion wird der DACHS- DREHBUCHPREIS an einen Drehbuchautor für ein Drehbuch für einen Film aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol verliehen. Filme, die sich mit der Gegenwart und der Zukunft unserer bedrohten Welt auseinandersetzen und sich in besonderem Maße um Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichstellung der Geschlechter und stimmiges Zusammenleben zwischen Mensch, Tier und Natur verdient machen, sind in der Sektion HORIZONTE zusammengestellt.

Kunst im Kino präsentiert die Reihe ODEON. Hier werden Filme aus und über die schönen Künste Architektur, Tanz, Musik, Theater, Film und Literatur gezeigt – mit Diskussionen und Filmgesprächen, 2019 schwerpunktmäßig zum THEMA: RAUM über den Klangraum in der Musik und die Architektur.

Die Werkschau widmet sich 2019 dem THEMA: RAUM. Deutschlands berühmtester Szenenbildner Ulli Hanisch stellt zusammen mit Regisseur Tom Tykwer zwei Filme zur Gestaltung des Raumes vor. Daneben stellen Filmklassiker von Jacques Tati, Lars von Trier oder Alfred Hitchcock die Frage, wo unser Raum ist, wo er endet, wie wir die Wände durchbrechen können, wo wir bleiben oder wie wir Türen öffnen können.

Tom Tykwer und Uli Hanisch zu Gast auf dem 13. Fünf Seen Festival

Uli Hanisch, einer der besten Szenenbildner Deutschlands kommt vom 6. bis  8. September 2019 zum THEMA: RAUM ins Fünfseenland. Regisseur Tom Tykwer hat zusammen mit ihm unter anderem die Filmräume von DREI, CLOUD ATLAS, THE INTERNATIONAL, EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG oder in den letzten Jahren von BERLIN BABYLON geschaffen. Das Szenenbild im Kino ist die Kulisse der Geschichte und ihr Handlungsspielraum. In ihr wird das Drehbuch und die Regie umgesetzt. Immer mehr spielt sie in den Filmen eine Rolle, entwirft ferne und unbekannte Welten, gestaltet aber auch Zimmer, Wohnungen, Hinterhöfe, Städte neu, für das Bild und den Film.    

Festivalleiter Matthias Helwig: „Der Raum sollte dieses Jahr Thema sein und es freut mich ganz besonders, dass mit Uli Hanisch einer der bedeutendsten deutschen Szenenbildner zum Gespräch ins Fünfseenland kommt. Noch mehr natürlich, dass Tom Tykwer ihn begleitet, der schon mehrfach unser Festival besucht hat. Mit ihnen im Diskurs kann man Film und Filmentstehung noch besser nachvollziehen.“

Tom Tykwer wird seine internationale Großproduktion EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG mit Tom Hanks in der Hauptrolle am 6. September in Starnberg vorstellen, am 7. September am DREHBUCHPANEL in der Sektion FOKUS:DREHBUCH teilnehmen und mit dem mehrfach ausgezeichneten Uli Hanisch über das Szenenbild in THE INTERNATIONAL “ – ebenfalls am 7. September sprechen. Am 8. September werden beide Filmemacher zusammen mit OSCAR-Preisträgerin Caroline Link in der Politischen Akademie Tutzing über VERFILMTE RÄUME diskutieren.

In der Sektion „THEMA:RAUM“ werden zudem Filmklassiker in die verschiedenen Möglichkeiten der Raumexposition im Film entführen. Allen voran hat Alfred Hitchcock in seinen Thrillern die Weite und die Enge des Raumes ausgelotet. Wir zeigen drei seiner Meisterwerke: DAS FENSTER ZUM HOF, COCKTAIL FÜR EINE LEICHE und DER UNSICHTBARE DRITTE. Daneben zeigen wir in dieser Reihe Meisterwerke von Stanley Kubrick, Jacques Tati, John Ford oder Andrej Tarkowskij.

Erstmals wird 2019 der HANNELORE-ELSNER-SCHAUSPIELPREIS verliehen. Damit soll die große Schauspielerin Hannelore Elsner gewürdigt werden, die das Fünf Seen Filmfestival geliebt und mehrmals besucht hat. Der Preis wird an eine SchauspielerIn für ihre oder seine besondere Schauspielkunst verliehen. 2019 ist die Preisträgerin Barbara Auer.

Hauptpartner des FSFF sind die Bayerische Staatskanzlei, FFF Bayern, die Stadt Starnberg, der Bezirk Oberbayern, das Landratsamt Starnberg, die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg und das Kino Breitwand. Die Hauptmedienpartner sind B2, BR und SZ.

Passend zum Thema

Komödie von Peter Förster. Mit Freya Kreutzkam und Mora Thurow

Neil Simon: Barfuß im Park. Mit dem Ensemble des Theaters Schloss Massbach

Molière: Die Streiche des Scapin. Komödie 
im Hofgarten Immenstadt. Regie: Kai Frederic Schrickel

Mehr aus der Rubrik

OSCAR-Preisträgerin Caroline Link ist Tribute-Gast beim 13. Fünf Seen Filmfestival 2019

Teilen: